FAQ

1. Was ist Yepzon und wofür wurde es entwickelt?

Yepzon ist ein benutzerfreundlicher Peilsender und Service, mit dem man Personen, Tiere und Eigentum orten kann. Yepzon kann überall befestigt werden und mithilfe einer App, die man auf das Smartphone lädt, wird das Objekt verfolgt, auch bis auf die andere Seite der Welt.

In Yepzon sind SIM, GSM-Modeem und GPS-Empfänger eingebaut.

2. Wodurch unterscheidet sich das ONE- vom Freedom -Gerät?

Yepzon ONE ist ein GPS-Peilsender, der sich vor allem zur Ortung von kleinen Kindern, Tieren und Eigentum eignet. Das Gerät wird an der zu ortenden Person oder Sache angebracht. Es hat keine Tasten und wird nur mit einer mobilen App gesteuert. Technische Daten gibt es auf der Yepzon ONE -Produktseite.

Yepzon Freedom ist ein personalisierter Alarmsender mit GPS-Ortung für Alle ab dem Schulalter. Neben der Ortungsfunktion kann man mit dem Freedom-Gerät durch Klicken der SOS-Taste Alarm geben, worauf die App den Standort des alarmgebenden Gerätes anzeigt. Im Prinzip kann man also mit dem Freedom –Gerät auch mit der App kommunizieren. Das Freedom – Gerät enthält unterschiedliche Funktionen, die man je nach Anwendung ändern kann. Technische Daten gibt es auf der Yepzon Freedom -Produktseite.

3. Was kostet Yepzon?

Die unverbindliche Preisempfehlung für Yepzon ONE beträgt 99 EUR und enthält 5 MB Datenvolumen (entspricht ca. 1-2 Monaten aktiver Nutzung, abhängig von den Benutzereinstellungen). Danach liegt der Preis bei 3.95 €/5 MB.

Die unverbindliche Preisempfehlung für Yepzon Freedom beträgt 149 EUR und enthält 5 MB Datenvolumen (entspricht ca. 1-2 Monaten aktiver Nutzung, abhängig von den Benutzereinstellungen). Danach liegt der Preis bei 4.95 €/5 MB.

In den Einstellungen der Telefonanwendung lässt sich ablesen, wieviel Datenvolumen noch vorhanden ist.

4. Wie funktioniert Yepzon?

Der Nutzer kontrolliert den Yepzon-Peilsender mit der Yepzon App® -Mobilanwendung. Er kann damit erkennen, wo sich das Gerät befindet und es genau orten.

Der Nutzer kann in der App unter Einstellungen selbst festlegen, wie oft Yepzon sich mit dem Server verbindet, also mit welcher Verzögerung die genaue Ortung begonnen werden kann. Je kürzer der Abstand (min. 1 Min.), desto schneller bekommt man die genaue Standortinformation. Die Einstellung der Abstände wirkt sich auch auf die Akkudauer und den Datenverbrauch des Gerätes aus. Je länger der Abstand, desto länger die Akkudauer und desto geringer der Datenverbrauch.

5. Was für ein Smartphone oder Tablet verlangt Yepzon?

Yepzon kann mit einem Smartphone oder Tablet mit folgenden Eigenschaften verbunden werden:

  • Windows Phone 8.1 + NFC (nur Yepzon ONE)
  • iPhone 4S oder neuere Version (iOS 7.0 oder neuere Version + Bluetooth Smart (BT 4.0))
  • Android 4.3 oder neuere Version + NFC ODER Bluetooth Smart (BT 4.0)

Die Yepzon App benutzt in Windows Phone-Geräten die NFC-Eigenschaft zur Verbindung von Yepzon ONE-Ortung und einem Smartphone/Tablet sowie in Android –Geräten zusätzlich Bluetooth. In iOS-Geräten wird Yepzon ONE mithilfe von Bluetooth verbunden. In iOS- und Android –Geräten wird Bluetooth auch zur Yepzon ONE Nahortung verwendet.

Bei Yepzon Freedom erfolgt die Verbindung des Gerätes mithilfe des in der Verpackung befindlichen QR-Codes mit allen iOS- und Android –Telefonmodellen, die den Anforderungen entsprechen. Yepzon Freedom kann nicht mit Windows Phone –Geräten benutzt werden.

Die App kann eventuell auch in Geräten installiert werden, die die oben erwähnten Anforderungen nicht erfüllen, aber in diesem Fall können nicht unbedingt alle Eigenschaften genutzt werden. Wenn Sie z. B. ein WP-Gerät haben, in dem die App installiert wird aber Sie können keine Verbindung herstellen, weil in Ihrem Gerät die NFC-Funktion fehlt, dann bitten Sie Ihr Familienmitglied oder einen Bekannten, die Verbindung mit seinem Gerät herzustellen und die Kontrolle per E-Mail an Ihr Gerät zu schicken. Nach Erhalt der Kontrolle können Sie dann seine Nutzungsrechte für diese Yepzon entfernen.

6. Wo bekomme ich die Yepzon App -Mobilanwendung?

Die Yepzon App –Anwendung findet man in den Google-, Windows Phone- und Apple-Stores unter dem Namen Yepzon App. Die Anwendung ist kostenlos und bedarf keiner Registrierung.

Die Nutzung der Anwendung verlangt immer ein Yepzon-Gerät.

7. Kann ich die Yepzon App –Anwendung auch ohne Yepzon –Peilsender laden?

Die Yepzon App –Anwendung kann in einem passenden Smartphone/Tablet installiert und geöffnet werden, auch wenn Sie keinen Yepzon –Peilsender besitzen. Die Funktionen der Applikation können aber erst genutzt werden, wenn Sie Ihr Telefon mit dem Yepzon-Peilsender verbinden oder jemand mit Ihnen die Nutzungsrechte eines anderen Yepzon-Peilsenders teilt.

8. Wie wird die Standortinformation ermittelt und wie lange steht sie zur Verfügung?

Die Anwendung zeigt standartmäßig die Standortinformation, die auf den Sendemasten des GSM-Mobilnetzwerks beruht. Ihre Genauigkeit liegt, abhängig vom Ort, zwischen mehreren hundert Metern bis zu einigen Kilometern. In Ballungsgebieten ist die Genauigkeit allgemein besser als in weniger bevölkerten Gebieten oder auf dem Lande.

Die genaue Standortbestimmung erfolgt durch Drücken auf die Taste Orte jetzt in der Yepzon App –Mobilanwendung. Wenn Yepzon das nächste Mal Kontakt aufnimmt, erhält es die geforderten Standortdaten und aktiviert die GPS-Ortung. Die Zeit bis zum Erhalt des genauen Standorts hängt davon ab, welche Kontaktfrequenz der Nutzer in den Einstellungen festgelegt hat (siehe Kapitel 9).

Obwohl der Yepzon GPS-Empfänger hochempfindlich ist, bekommt man den GPS-Standort nicht immer z. B. in Innenräumen oder Parkhallen. Bei der Innenraumortung hilft Ihnen bei Yepzon ONE die Bluetooth- und bei Yepzon Freedom die WLAN-Ortungstechnologie.

Yepzon sendet aufgrund einer Standortermittlung seinen Standort alle 10 Sekunden 3 Minuten lang. Die Standortermittlung kann so oft wie erforderlich erneuert werden.

Yepzon eignet sich nicht für eine längerfristige Objektüberwachung.

9. Kontaktfrequenz: Wie schnell erhält man die Standortdaten?

Der Nutzer stellt selbst in der Telefonanwendung ein, wie oft Yepzon sich mit der Anwendung verbindet. Dies bezeichnet man als Kontaktfrequenz. Wie schnell der Nutzer die Standortdaten erhält hängt davon ab, wann der Peilsender die Situation zuletzt überprüft hat. Die Wartezeit beträgt dann höchstens soviel wie die eingestellte Kontaktfrequenz.

Die Kontaktfrequenz wirkt sich auf Akkudauer und Datenverbrauch aus. Der Nutzer kann also selbst je nach Bedarf entscheiden, wie oft eine genaue Standortermittlung erfolgen soll.

Unter Einstellungen in der Mobilanwendung wird die Kontaktfrequenz jeweils getrennt für mobile und statische Ermittlung festgelegt. Wenn Yepzon 30 Minuten an einem Ort bleibt, geht es automatisch in die Sleep-Funktion. Wenn Yepzon bewegt wird, wechselt es automatisch in die mobile Funktion. Einige Zeit nach der Ortung wird Yepzons Status als ”mobil” angezeigt, auch wenn sich das Gerät gerade nicht bewegen sollte.

Beispiel 1: Die Kontaktfrequenz des Peilsenders beträgt 5 Minuten. Die letzte Kontaktaufnahme war um 12.00 Uhr. Der Nutzer klickt auf die Taste Genaue Ortung um 12.01 Uhr. Yepzon beginnt die Ortung vier Minuten später, also um 12.05 Uhr.

Beispiel 2: Die Kontaktfrequenz beträgt 3 Stunden und das Gerät befindet sich im Sleep-Modus. Die vorherige Kontaktaufnahme war um 12.00 Uhr. Der Nutzer klickt auf die Taste Genaue Ortung um 12.01 Uhr. Die Ortung beginnt um 15.00 Uhr, außer wenn sich das Gerät schon vorher bewegt, worauf die Ortung sofort beginnt.

10. Wenn ich die Kontaktfrequenz ändere, wann tritt die neue in Kraft?

Spätestens dann, wenn Yepzon gemäß den alten Einstellungen mit der Mobilanwendung Kontakt aufnimmt. Die Einstellungsänderung geht aber auch sofort, indem man das Gerät am Aufladegerät anschließt. In diesem Fall vollzieht Yepzon eine zusätzliche Kontaktaufnahme mit der App und die Einstellungen werden sofort aktualisiert.

11. Mit welcher Genauigkeit gibt Yepzon die Standortdaten?

Zur Standortbestimmung des Peilsenders verwendet Yepzon® drei verschiedene Ortungsfunktionen:

  • Ortung auf der Basis des Mobilfunknetzes
  • GPS-Satellitenortung
  • Ortung auf der Basis von Bluetooth Smart –Signalen (Yepzon ONE)
  • WLAN -Innenraumortung (Yepzon Freedom)

Yepzon wählt je nach Situation selbständig die beste Ortungsfunktion. Die Genauigkeit der GPS-Ortung beträgt bestenfalls 3-4 Meter. Beachten Sie bitte, dass eine GPS-Ortung eine Verbindung zu mindestens 3 Satelliten verlangt. Innerhalb von Gebäuden ist das GPS-Signal im Allgemeinen zu schwach oder gar nicht vorhanden. In diesem Fall wird der nächste vorhandene, ungenauere Standort auf der Basis von GSM-Sendemasten angegeben. In der Stadt kann die Genauigkeit eines solchen Standortes zwischen einigen hundert Metern und einigen Kilometern liegen. Auf dem Lande, wo es weniger Sendemasten gibt, kann die Genauigkeit sogar 10 Kilometer oder mehr betragen.

Yepzon Freedom enthält eine WLAN-Innenraumortung, mit der es in Innenräumen möglich ist, genauere Standortdaten zu bekommen, sogar zimmerspezifisch. Die WLAN-Ortung nutzt die 5 stärksten Mobilnetzwerke zur Standortermittlung des Gerätes. Yepzon Freedom erkennt die vorhandenen WLAN-Signale automatisch ohne Registrierung in diesen Netzwerken.

Wenn Sie ein Android- oder iOS-Telefon/Tablet verwenden, das die Bluetooth Smart –Technologie unterstützt, und das zu ortende Yepzon befindet sich innerhalb der Reichweite des Bluetooth-Signals (ca. 50 m unter störungsfreien Bedingungen), dann wird in Ihrem Yepzon ONE –Gerät am unteren Rand der Karte die Stärke des Yepzon Bluetooth-Signals mit einem blauen Balken angezeigt. Indem man sich langsam in verschiedene Richtungen bewegt und gleichzeitig den Balken beobachtet, kann man auf den Standort von Yepzon schließen.

12. Wie unterscheiden sich Bewegungs- und Sleepmodus?

Yepzon geht automatisch in den Sleepmodus, wenn es 30 min. ruht und wechselt in den mobilen Modus, sobald das Gerät sich wieder bewegt. Kurze Zeit nach der Ortung zeigt das Gerät als Modus ”mobil” an, auch wenn es gerade nicht bewegt wird. Der einzige Unterschied besteht nun darin, dass der Nutzer für den jeweiligen Modus unterschiedliche Kontaktfrequenzen festlegen kann, also wie oft Yepzon sich mit der App verbindet. Als Standardeinstellung ist die Aktualisierungsfrequenz im Bewegungsmodus alle 5 Minuten und im Sleepmodus alle 6 Stunden.

13. Funktioniert die Yepzon Ortung in Innenräumen?

Yepzon ist in erster Linie ein GPS-Peilsender, durch den man Standortdaten weltweit erhalten kann. Wände und Dächer von Gebäuden schwächen die Signale von erdumkreisenden GPS-Satelliten so viel, dass GPS-Geräte in Innenräumen normalerweise keine genauen Standortdaten übermitteln können. Der Yepzon GPS-Empfänger ist aber trotzdem sehr empfindlich, sodass das Gerät auch in Innenräumen ein Signal erhalten kann.

In Innenräumen kann die GPS-Standortgenauigkeit schwächer sein als draußen. Wenn der GPS-Standort in Innenräumen nicht sofort während der ersten Ortung (3 Minuten) erhältlich ist, lohnt es sich, es direkt noch eimal zu versuchen, denn die Standortbestimmung kann bei schwachen Signalen sehr langsam sein. Oft wird der GPS-Standort in Innenräumen dann doch beim zweiten oder dritten Versuch ermittelt.

Yepzon Freedom enthält eine WLAN-Ortung, mit der die Ortung auch in Innenräum möglich ist.
Bei der Innenraumortung des Yepzon ONE –Gerätes hilft die Bluetooth -Technologie. Wenn Ihr iOS- oder Android -Gerät BT Smart unterstützt und Yepzon sich innerhalb des Empfangsbereichs des BT-Signals befindet, wird am unteren Rand der Karte ein blauer Balken angezeigt, dessen Länge im Verhältnis zur Signalstärke steht. Dies kann man als Hilfe bei der Suche nach Yepzon benutzen.

14. Welche Karten nutzt Yepzon? Gibt es auch Geländekarten in der App?

Die Yepzon App benutzt die Karten des jeweiligen Telefonherstellers (u.a. Google-Karten in Android-Telefonen). Bei Bedarf kann man die Karten in den Satellitenbildmodus wechseln. Von der Genauigkeit der Satellitenbilder hängt es ab, wie gut der Standort im Gelände zu sehen ist. Die Genauigkeit unterscheidet sich dabei erheblich zwischen Telefonherstellern und Orten.

Karten von Drittanbietern können vorerst nicht mit der Yepzon –App verbunden werden.

15. Wie unterscheiden sich die verschiedenen Modi im Freedom -Peilsender?

Freedom hat drei verschiedene Modi, die man je nach Nutzungsbedarf ändern kann. Im Modus Schnelle Ortung ist das Gerät fortlaufend online und kann sofort mit der App geortet werden. Diese Einstellung verbraucht weniger Daten aber mehr Akku. Der Akkusparmodus ist die Standardeinstellung im Gerät und das Gerät funktioniert dabei wie ONE. Eine kurze Verzögerung bei der genauen Ortung verbraucht mehr Akku und Daten, während eine längere Verzögerung weniger Daten und Akku benötigt. Der Modus SOS ist dazu bestimmt, dass das Gerät nur mit SOS-Alarm geortet werden kann. Ansonsten ist das Gerät offline und zeigt nicht mal einen ungenauen Standort auf der Karte. In diesem Fall kann das Gerät nicht mit der App gefunden werden und nur der Akkustand wird angezeigt. Nach einem SOS-Alarm wechselt das Gerät aber in den Akkusparmodus und kann dann mit der App geortet werden.

16. Wie funktioniert der Freedom SOS-Alarm?

Wenn man dreimal schnell hintereinander die SOS-Taste am Gerät drückt, schickt Freedom einen Alarm an die App, worauf alle Personen, die dieses Gerät verfolgen, eine Mitteilung über den Alarm erhalten. Gleichzeitig wird das Gerät automatisch geortet und die Ortung dauert 5 Minuten bzw. so lange, bis der SOS-Alarm von der App quittiert wird.

Alternativ kann man auch selbst im Yepzon Freedom –Gerät einen eigenen Alarmton unter Einstellungen in der App festlegen, worauf nicht nur der App-Alarm, sondern auch das Yepzon – Gerät selbst bei Drücken der SOS-Taste alamiert.

Der SOS-Alarm funktioniert bei allen in der App unter Modus vorhandenen Modi auf die gleiche Weise.

17. Kann Jeder mein Kind mithilfe von Yepzon verfolgen?

Nein.

Die Person, die als erste ein neues Yepzon auf ihr Smartphone lädt, wird zum ersten Nutzer dieses Yepzon. Wenn man versucht, das bereits installierte Yepzon mit einem anderen Smartphone zu verbinden, erscheint die Mitteilung, dass eine Verbindung nicht möglich ist, weil Yepzon bereits einen Nutzer hat. Desweiteren wird man gebeten, vom diesem Nutzer eine Übertragung der Nutzerrechte zu erbitten.

Der erste Nutzer von Yepzon kann seine Nutzerrechte mit anderen Nutzern teilen. Es können also nur die Personen Ihr Kind verfolgen, die bereits die Nutzerrechte für dieses Yepzon erhalten haben. Alle Nutzer

  • können Nutzerrechte teilen
  • sehen, wer oder welche Geräte die Nutzerrechte haben
  • können die Nutzerrechte anderer entfernen
18. Wie teilt man die Nutzerrechte?

Unter Einstellungen in der Yepzon-App befindet sich die Funktion App-Berechtigungen verwalten. Damit können Sie Benutzerrechte teilen. Folgen Sie bitte den Anweisungen auf dem Display. Je nach Betriebssystem kann sich die Art der Teilung unterscheiden, d.h. Windows Phone, Android und iOS bieten unterschiedliche Alternativen zur Versendung des Links zur Teilung der Nutzerrechte an. Wir empfehlen die E-Mail als Verteiler, weil sie am besten zwischen den verschiedenen Betriebssystemen funktioniert. Der Verteilerlink ist 24 Std. aktiv. Er hört auf zu funktionieren, wenn die Nutzerrechte des Absenders enden.

19. Wie wird Yepzon aufgeladen und wie lange dauert die Aufladung?

Unter dem Gummipropfen am Yepzon-Peilsender befindet sich ein Mini-USB –Anschluss, womit man den Peilsender mit dem Netzladegerät oder z. B. mit dem USB-Port am PC verbinden kann.

Die vollständige Aufladung eines leeren Akkus dauert ca. 2,5 Std.. Während der Aufladung erscheint in der Akkuanzeige ”Aufladung”. Die Aufladung ist komplett, wenn anstelle des Tekstes 100% angezeigt wird. Wenn Yepzon während der Aufladung vom Ladegerät entfernt wird, kann die Akkudauer-Anzeige sogar sehr schnell sinken, weil der Akku nicht vollständig aufgeladen wurde.

Der Yepzon Akku sollte einmal pro Monat aufgeladen werden, mindestens aber alle drei Monate, auch wenn das Gerät nicht in Gebrauch sein sollte. Wenn Yepzon längere Zeit nicht aufgeladen wird, kann der Akku überlasten und das Gerät beschädigt werden.

20. Wie lange hält der Yepzon Akku?

In der Standardeinstellung und bei gewöhnlicher Nutzung hält der Akku normalerweise 1 – 2 Wochen. Abhängig von den Einstellungen kann der Akku aber auch mehrere Wochen halten. Falls der Peilsender z. B. nur einmal pro Tag mit der App Verbindung aufnimmt (Beispiel: Boote), kann die Akkudauer sogar Monate sein. Hierbei sollte man berücksichtigen, dass man die Standortdaten je nach der eingestellten Kontaktfrequenz erhält.

Das Yepzon Freedom – Gerät kann auf drei verschiedene Arten benutzt werden: im Modus Schnelle Ortung, im Akkusparmodus und im SOS-Modus. Die Akkudauer des Gerätes unterscheidet sich je nach ausgewähltem Modus; im Modus Schnelle Ortung hält der Akku normalerweise 1-2 Tage, während er im SOS-Modus sogar Wochen halten kann.

21. Wie kann ich die Akkudauer beeinflussen?

Die Akkudauer kann durch Änderung der Kontaktfrequenzen im Yepzon Sleep- und Bewegungsmodus beeinflusst werden. Eine geringere Kontaktfrequenz verbessert direkt die Akkudauer und verringert den Datenverbrauch.

Auch die Tatsache, ob der Peilsender ruht (Sleepmodus) oder aktiv ist (Bewegungsmodus), hat Auswirkungen auf die Akkudauer. Jede Ortung verbraucht ein wenig den Akku.

Frost verkürzt die Akkudauer.

22. Kann man andere Nutzer wieder entfernen?

Ja. Mit Yepzon können Sie jederzeit Nutzer hinzufügen oder entfernen, also Nutzerrechte je nach Bedarf erteilen oder entziehen. Die Entfernung erfolgt in der App unter Nutzer, und dort unter Nutzer entfernen.

Jeder Nutzer kann auch die Nutzerrechte anderer Nutzer entfernen. Beachten Sie dabei, dass man die Nutzerrechte nur dadurch zurückerhält, dass der andere Nutzer sie teilt. Nach der Entfernung des letzten Nutzers kann Yepzon wieder mit dem Telefon wie ein neues Gerät verbunden werden.

Die Nutzerrechte sind einstellungsbezogen in der Yepzon-App. Wenn Sie die Yepzon-App auf Ihrem Telefon entfernen, bleibt die Nutzerrechteerteilung für andere Nutzer aktiv, sodass Sie Ihr Gerät nur durch den Zurücksetzungslink wieder für sich nutzen können. Es ist sehr zu empfehlen, bei der Inbetriebnahme des Gerätes in der App unter Einstellungen einen Zurücksetzungslink an die E-Mail festzulegen, damit man das Gerät bei Bedarf wieder installieren kann.

23. Funktioniert Yepzon bei Kälte?

Es funktioniert, aber die Stromabgabekapazität des im Peilsender befindlichen Lithium-Akkus wird schwächer, je stärker der Frost ist. Das ist typisch für alle elektronischen Kleingeräte. Eine Akkuaufladung ist aus Sicherheitsgründen nicht möglich, wenn die Temperatur unter null Grad liegt.

24. Und wenn ich mein Telefon verliere?

Aus Sicherheitsgründen ist zu empfehlen, dass die Nutzung von Yepzon zusätzlich zum ersten Nutzer mit mindestens einem weiteren Nutzer geteilt wird. Dadurch kann der zweite Nutzer das Nutzungsrecht für den Peilsender für das neue Telefon des ersten Nutzers abgeben.

Es ist sehr zu empfehlen, bei der Inbetriebnahme des Gerätes in der App unter Einstellungen einen Zurücksetzungslink an die E-Mail festzulegen, damit man das Gerät bei Bedarf wieder installieren kann, falls das Telefon verloren geht oder die App entfernt wird. Der Zurücksetzungslink ist eine E-Mail-Nachricht, in der sich ein Link befindet, mit dem man das entsprechende Yepzon in den ursprünglichen Zustand zurücksetzen und damit wieder mit dem neuen Telefon verbinden kann.

Der Link funktioniert so lange wie der Nutzer, der den Link bestellt hat, die Nutzerrechte für das entsprechende Yepzon besitzt. Wenn aber seine Nutzerrechte entfernt werden, funktioniert auch sein Zurücksetzungslink nicht mehr.

25. Wieviele Nutzer können einen Yepzon®-Peilsender verfolgen?

Keine Obergrenze.

26. Wieviele Yepzon®-Peilsender kann ein Telefon verfolgen?

Keine Obergrenze.

27. Hat der erste Nutzer mehr Rechte als die nächsten?

Nein. Alle Nutzer sind gleichberechtigt.

28. Wie sicher ist es, ein Gerät, das Radiowellen aussendet, mit sich zu tragen?

Die Menge der elektromagnetischen Strahlung von Yepzon entspricht der eines Mobiltelefons. Bei der Nutzung sollte man sich an die Empfehlungen der Behörden richten und seinen Verstand benutzen. Träger eines Herzschrittmachers sollten Yepzon z. B. nicht am Hals oder in einer Brusttasche aufbewahren, so wie auch kein Mobiltelefon.

Der SAR-Wert von Yepzon liegt bei 1,46 W/kg. Er unterschreitet damit sowohl die von den Behörden festgelegten Grenzwerte der EU (2,0 W/kg @10g) als auch die der Vereinigten Staaten (1,6 W/kg @1g) für die Absorbierung von Strahlen im Körper bei einem Mindestabstand zum Körper von 5 mm.

29. Warum hat der Peilsender keine Taste zum Ausschalten?

Wegen der Benutzerfreundlichkeit. Der Träger des Peilsenders muss sich überhaupt nicht um das Gerät kümmern. Er kann das Gerät auch nicht aus Versehen oder absichtlich ausschalten.

Der Peilsender kann aber mit der App ausgeschaltet werden. Während eines Fluges z. B. ist die Abschaltung aus Sicherheitsgründen sogar unvermeidlich. Nach der Abschaltung muss das Gerät aufgeladen oder mit einem Telefon, das NFC unterstützt verbunden werden (nicht in den USA möglich). Die NFC-Nummer von Yepzon befindet sich unter dem rückseitigen Cover des Gerätes oberhalb des Gummipropfens.

30. Wieviel Daten verbraucht Yepzon?

Ein neues Yepzon-Gerät enthält 5 MB kostenlose Daten, was einer Nutzung von ca. einem Monat bei Grundeinstellungen entspricht. Den meisten Einfluss auf den Datenverbrauch hat normalerweise die Kontaktfrequenz im Bewegungsmodus.

YEPZON ONE:
Beispiel 1: das Gerät bewegt sich 2 Std. pro Tag, Kontaktrequenz 5 Min./6 Std., Ortung 30 mal im Monat→ Verbrauch 1 MB/Monat
Beispiel 2: das Gerät bewegt sich 12 Std. pro Tag, Kontaktfrequenz 5 Min/6 Std., Ortung 300 mal (!) im Monat → Verbrauch 9 MB/Monat
Beispiel 3: das Gerät bewegt sich 6 Std. pro Tag, Kontaktfrequenz 1 Min./6 Std., Ortung 30 mal im Monat → Verbrauch 9 MB/Monat

YEPZON FREEDOM:

  • Stromsparmodus (Grundeinstellung) verhält sich wie Yepzon ONE, siehe oben
  • Schnellortungsmodus (Modus 1): verbraucht sehr wenig Daten, außer bei häufiger Ortung. Achtung! Hoher Akkuverbrauch
  • NUR SOS Modus (Modus 3): verbraucht keine Daten solange die SOS-Taste nicht gedrückt wird
31. Was passiert, wenn die Daten verbraucht sind und woher bekomme ich mehr?

Die App zeigt dies an. Unter Einstellungen sehen Sie die verbrauchte Datenmenge im Datentank und können Ihr Datenvolumen aufladen. 5 MB reichen z. B. bei der Grundeinstellung für ca. einen Monat.
Wenn der Datentank komplett leer ist, schaltet sich Yepzon ab. Eine erneute Inbetriebnahme erfordert neben der Aufladung des Datenvolumens auch den Anschluss des Gerätes an das Aufladegerät oder die Verbindung mit einem Telefon, das NFC unterstützt (nicht USA).

Mehr Datenvolumen kann man direkt in der App unter Einstellungen oder alternativ im Online-Shop yepzon.com/shop aufladen.

Für die Bezahlung gibt es verschiedene Alternativen. Die zur Verfügung stehenden Zahlungsarten hängen sowohl vom Telefon als auch vom Vertrag ab. Alternativen sind z. B. Telefonrechnung, Kreditkarte, Online-Bezahlung und PayPal.

Anweisungen zur Eröffnung eines PayPal-Kontos: http://www.maksukamu.com/paypal-tilin-avaus

32. Betrifft die Datenaufladung nur einen Yepzon-Peilsender oder jedes Telefon?

Nur einen Yepzon-Peilsender. Wenn mehrere Telefone ein Yepzon verfolgen, können die Nutzer z. B. vereinbaren, die Datenaufladung abwechselnd zu bezahlen. Die Datenaufladung erfolgt mit der IMEI-Nummer des Gerätes, weshalb jedes Yepzon-Gerät eine eigene Datenaufladung verlangt.

33. Kostet die Nutzung im Ausland extra?

Yepzon funktioniert normalerweise in den USA und im EU-Raum (inkl. Norwegen, Schweiz und Island).

Wenn Sie zusätzlich zur normalen Datenaufladung Roaming-Zeit für andere Länder benötigen, ist es möglich, z. B. für eine Urlaubsreise unter Einstellungen zusätzliche Roaming-Zeit zu kaufen. Mehr Infos und Preise unter yepzon.com/roaming

34. Wie kann ich bei Bedarf Yepzon ausschalten?

Wenn die Daten verbraucht sind und keine neuen aufgeladen werden, schaltet sich das Gerät ab.

Wenn Yepzon über ein halbes Jahr nicht benutzt wird, kann der GSM-Anschluss aufhören zu funktionieren. Daneben ist zu beachten, dass der Akku bei längerer Nichtnutzung überlastet, worauf das Gerät sich nicht mehr einschaltet und auch keinen Strom entgegennimmt.

Wenn Sie einen Monatsvertrag haben, dann checken Sie die Beendigung der Nutzung in Ihren Vertragsbedingungen.

35. Yepzon hat sich abgeschaltet und lässt sich nicht mehr einschalten. Was mache ich?

Jedes Programm kann irgendwann einmal aus unterschiedlichsten Gründen hängen bleiben. In manchen Fällen kann Ihr Yepzon-Akku auch leer sein, obwohl es laut App Strom geben sollte.

In beiden Fällen hilft es, wenn man Yepzon ans Ladegerät anschließt.

Wenn der Datentank leer ist, schaltet sich Yepzon ab, bis neue Daten aufgeladen werden.

36. Funktioniert Yepzon auf dem Rechner?

Vorerst ist dies nicht möglich, aber diese Eigenschaft ist in der Planung.

37. Warum funktioniert eine Verbindung mit Yepzon nicht, obwohl ich alle Anweisungen befolge?

Üblicherweise liegt es daran, dass das Gerät schon mit einem anderen Telefon verbunden ist. In diesem Fall sollte man den anderen Nutzer bitten, die Nutzerrechte unter Einstellungen in der App zu teilen.

Ein Grund kann auch sein, dass das Telefon nicht mit dem Internet verbunden ist, die NFC-Funktion nicht eingeschaltet ist oder Sie versuchen, an der falschen Stelle des Peilsenders oder der Rückseite Ihres Telefons zu verbinden (Verbindung am hinteren Teil des Gerätes, die Lage des NFC-Chips hängt vom Telefonmodell ab).

Wenn die Verbindung trotzdem misslingt, können Sie versuchen, die App zu entfernen und neu zu installieren. Auch eine Entfernung vom Ladegerät und der Wiederanschluss können helfen.

38. Sammelt die Yepzon-App Nutzerdaten?

Die Inbetriebnahme des Gerätes und die Installierung der App verlangen keine Registrierung oder Passwörter. Deshalb erfordert die Gerätenutzung auch keine Weitergabe von Kontaktdaten, denn Yepzon speichert keine individuellen Informationen. Die IMEI-Nummer des Gerätes funktioniert als Identifizierung, z. B. bei der Klärung technischer Fragen.

Ein Monatsvertrag verlangt die Einrichtung eines Benutzernamens (siehe Servicenutzungsteil der Vertragsbedingungen).

Jetzt kaufen